Pflanzenmathematik & Mobilfunkstrahlung

Hier finden Sie mehrere Artikel: Pflanzenmathematik | Mobilfunkstrahlung|

Pflanzen nutzen Mathematik um die Nächte durchzustehen  …zum Grenzwissenschaft-ArtikelOstern eCard Grusskarten

Der Artikel beschreibt welche Wege die Natur einschlägt, um die Stärke-Reserven von verschiedenen Pflanzen so einzuteilen, dass sie bis zum Sonnenaufgang reichen. Martin Howard und Alison Smith vom John Innes Centre berichten in ihrem “eLife” Artikel (DOI: 10.7554/eLife.00669) darüber, dass es sich bei diesen Vorgängen um arithmetische Berechnungen handelt.

Die Pflanzen beziehen ihre Informationen wie die Zeit zwischen Sonnenuntergang und –Aufgang aus der Inneren Uhr, wie dies auch Tieren und Menschen bekannt ist. “Die Berechnungen seien so präzise, dass sie die Pflanze davor schützt, nachts zu verhungern und ermöglicht zugleich eine effiziente Nahrungsnutzung”, so Smith. … weiterlesen

  • Solange Menschen die biblischen Lügen glauben, dass die Natur- und Tierwelt nur zur Lobpreisung Gottes existiert, solange werden selbstverständlich selbst Wissenschaftler zögern, die Vorgänge rund um Gaia und das Gaia-Grid offen zu untersuchen. Noch vor wenigen Jahrhunderten sorgte die Inquisition mittels Schauprozessen und öffentlichen Verbrennungen dafür, dass die biblischen Lügen niemals von den Wissenschaftlern, damals nannten sie sich noch Okkultisten etc. entblösst werden konnten. Durch diesen Irrglauben, kombiniert mit dem biblischen Hinweis sich die Erde untertan zu machen, startete die Umweltzerstörung /-Verschmutzung, die in, auf und über der Erde täglich sichtbar ist. Denken Sie auch an die Verschmutzung der Weltmeere, des Wassers und der Luft (Chemtrails, HAARP, etc.). Alles zusammen hat hier, in den biblischen Lügen, ihren Anfang.
  • Die Tier- und Pflanzenwelt ist dem Gaia-Grid angeschlossen. Die dortigen Computerspezialisten sind weltweit als “Götter” bekannt, ihnen unterstehen Arbeitsgruppen, die wir Menschen als Tiere oder Pflanzen definieren. Selbst der einzelne Grashalm ist diesem System angeschlossen. Es geht hierbei nicht so sehr um einen Grassamen, ein Korn, einen Baum oder ein Tier, vielmehr muss man hier die Namen und äusseren Körper/Hüllen beiseite lassen und in Elektronik denken, Frequenzaktivitäten in Formeln, Formen, Farben – also reine Energie. Selbst ein Sandkorn irgendwo in einer Wüste hat hierdurch eine wichtige Aufgabe in der Balance des Gaia-Grid auszuführen. Symbolisch gesprochen: Wird unerlaubterweise ein Sandkorn entfernt, wackelt auf der kosmischen Frequenzebene das ganze Universum.
  • Innerhalb eines Sandkorns, oder einer Pflanze gibt es einen eigenen Energiekreislauf. Denken Sie an die Stromversorgung in Ihrem Haus, oder die verschiedenen Datenbanken in Ihrem Computer. Eine zentrale Versorgung lässt Ihnen in jedem Zimmer wahrhaftig ein Licht aufgehen. Bei Nacht sinkt auf ihrer Halbkugel der Welt der Stromverbrauch, wenn es bei Ihnen Tag ist, sinkt auf der anderen Halbkugel der Welt der Stromverbrauch bei Nacht.
    Tiere und Pflanzen sind dem Gaia-Grid nur am originalen Ort der Wurzelbildung angeschlossen. D.h. nur am “Ausgangspunkt”, dem originalen Energiezentrum, kann sich eine Pflanze voll entfalten und alle Arbeitsgänge zur Erhaltung der Energie ausführen. Wird durch menschliche Eingriffe seien sie chemischer, elektronischer oder einfacher Umweltzerstörungsart dieser Kreislauf unterbrochen, verändert sich das bisher harmonische Energienetzwerk in ein Chaos und beeinträchtigt ab diesem Zeitpunkt das ganze Umfeld. Man sieht diese Reaktionen weltweit vor allem im Umfeld von Minen, auch Untertage, von Müllhalden – hier vor allem, wenn es sich um Atommüll/Uran handelt. Doch schon chemikaliensprühende Rasenliebhaber in irgendeiner Stadt, zerstören das aktive Gaia-Grid. Krebsgeschwüre, Allergien für Mensch, Tier und Natur sind hierauf dann die Antwort.
  • Wer die Natur verstehen will, muss daher komplett umdenken. Alles, egal was es auch ist, in seiner natürlichen Form, ist Teil vom Gaia-Netz. Jede noch so geringste einer Veränderung dagegen muss dem “biblischen Teufel” in Form von Genetikern, Elektronikern, Gier von Politiker, Wirtschaftsbossen, Wissenschaftlern etc. in die Schuhe geschoben werden.
  • Die auf der subatomaren Ebene ablaufenden Vorgänge können unter dem Begriff Parapolitik, Parareligion und NWO-Ideologien leichter erklärt werden. Dieses Wissen steht unseren Parapsychologie-Studenten im Online-Studium und Netzwerkteilnehmern zur Verfügung.

 

>>> Hierzu passt auch:   Mobilfunkstrahlung 

Schüler-Experiment zu Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in der Nähe von Netzwerk-Routern – Wissenschaftler zeigen Interesse zum Grenzwissenschaft-Artikel

Experiment MobilfunkstrahlungOffensichtliche Unterschiede nach 12 Tagen Keimtest. Im Schulexperiment keimte Gartenkresse in der Nähe von W-Lan-Routern (l.) überhaupt nicht. | Copyright: Kim Horsevad, Hjallerup Skole, hjallerupskole.dk 

Schülerinnen in Hjallerup (Dänemark) experimentierten mit Keimlingen im Umfeld von aktiven Netzwerk-Routern. Es zeigte sich, dass die den elektromagnetischen Strahlungsquellen ausgesetzten Samen nicht keimen wollten. Jetzt wollen Wissenschaftler das Experiment unter Laborbedingungen wiederholen. Die fünf Neuntklässlerinnen haben mit ihrem Experiment einen regionalen Forschungspreis gewonnen. Begonnen habe alles mit einer sich aus den Beobachtungen der Schülerinnen ergebenden Frage, nach dem Einfluss schon Mobilfunkstrahlung. Immer dann, wenn die Schülerinnen ihr Mobiltelefon nachts dicht neben dem Kopfkissen positioniert hatten, glaubten sie am nächsten Tag Konzentrationsschwächen bei sich selbst festzustellen.

Die Schulleitung hatte ein Experiment abgelehnt, worauf die Mädchen selbst die  Strahlungswirkung von Mobilfunknetzen auf Pflanzen überprüfen wollten. Die Ergebnisse, so berichtet u.a. der dänischen TV-Sender “DR” (www.dr.dk), waren offensichtlich: Jene Kressesamen, die in der Nähe der Router platziert waren, zeigten im Vergleich zu denen in den strahlungsfreien Räumen absolut keine Keimung und entsprechend auch kein Wachstum.

Laut der Klassenlehrerin der jungen Forscherinnen, habe sich schon ein Neurowissenschaftler des schwedischen Karolinska Instituts für das Experiment interessiert und plane, es schon bald unter kontrollierten wissenschaftlichen Bedingungen zu wiederholen.

  • Spätestens wenn das Wort “Glaube” erscheint, muss man an Manipulationen denken. Wenn es den Mädchen morgens schlecht war, dann “glaubten” sie nicht, sondern sie wussten, spürten es direkt am eigenen Körper, dass irgendetwas nicht stimmt. Ärzte unterstützen die weltweiten Lügen, denn die WHO ist nicht an Ihrer Gesundheit interessiert, sondern nur an steigenden Krankheitsstatistiken. Nur an kranken Menschen kann man Geld verdienen, weshalb der Krankheit weltweit nachgeholfen wird.
  • Gäbe es auf dem Globus noch wahrhaft “unabhängige und dadurch neutrale Wissenschaftler”, dann könnten weder Politiker, Kleriker, Generäle noch Wirtschaftsbosse die einfachste aller Wahrheiten  verhindern, dass nämlich der Planet Erde ein lebendiger Organismus ist. Angefangen mit den biblischen Lügen und Hetzkampagnen “mache dir die Erde untertan”, wird restlos jede Wahrheit zum negativen Einfluss der modernen Zivilisation als Lüge abgetan. Polit- und Wirtschaftslügen dagegen werden zur dogmatisierten Zwangswahrheit erhoben. Wissenschaftler sind Arbeitnehmer und somit abhängig vom Forschungsauftrag und der Bezahlung des jeweiligen Arbeitgebers. Dieser wiederum fühlt sich seiner Partei, Religion bis Logenmeister mehr verbunden, als dem Rest der Bevölkerung. Wer also etwas zu vertuschen hat, zahlt dafür, Genetiker, Wissenschaftler und Werbespezialisten werden gut bezahlte Arbeiten gerne erledigen.
  • Die Auswirkungen von Chemikalien, mittels Chemtrail bis chemische Dünger oder Medizinen und von Elektronik, Haarp bis Wlan durchs Handy oder Computer, werden verschwiegen. Chemiekonzerne sind seit Jahrzehnten für ihren Pfusch bekannt, der als Nebenwirkungen den Medikamentengläubigen bekannt ist, man denke an Contergan. Handys wurden schon vor Jahren als Krebserreger erkannt, von den HAARP-Antennen, die jedes Gehirn auf dem Globus umprogrammieren können, ganz zu schweigen.
  • Man muss nicht komplett auf Zivilisationsvorteile verzichten, doch ist ein Umdenken und umprogrammieren der eigenen Verhaltensweisen erforderlich. Wer seine Nachtruhe geniessen will, verzichte im Schlafzimmer aufs Handy, Radiowecker, TV, Computer und sogar Tischlampen auf Kopfhöhe.
  • Kontrollieren Sie Nahrung und Getränke, die verborgenen Chemikalien bis Nano-Zusätze sind an Krebs, Alzheimer und sonstigen modernen Erkrankungen schuld. Nicht die “Gene” sind dran schuld sondern jene Medizinen, die schon Ihren Grosseltern verabreicht wurden.
  • Reduzieren Sie einen unnatürlichen Lebensstil. Man kommt sehr gut ohne Drogen, laute Parties mit Benchdrinking (saufen bis zum Umfallen) und sonstigen Abartigkeiten aus.
  • Ein gesunder Lebensstil ist ein naturverbundener Lebensstil. Respekt vor dem Planeten ist frei von Chemikalien im eigenen Haushalt. Im eigenen Gartenbeet wächst alles, was man zur Gesunderhaltung auf dem Teller benötigt. Ein Mikrowellenherd hat nichts in der Küche verloren, diese Frequenzen aktivieren Krebszellen in Ihrem Körper. Geben Sie niemals die Verantwortung über sich selbst und Ihre Gedankenstruktur aus der Hand. Wer der Werbung, Politikern, Klerikern und Bankmanagern mehr glaubt als seiner ureigenen innersten Überzeugung hat bereits das Matrix-Spiel als Mitläuferpuppe verloren.
  • Siehe hierzu auch:  Handy-Höllenqual | Elektrosensibilität | Elektrosmog-Forschung | Hypersensibilität | eSmog-News | Weltweit WLAN-Verbot | EMF-Portal | Smart Meter Gesundheitsgefahr |

Organic Spirit, Naturgesetze

Empfehlung:

TOP

Kontaktieren Sie uns:

  • isi @ power-ruegen.de
  • bodensee @ organic-spirit.eu
  • schweiz @ organic-spirit.eu

Hinterlasse eine Antwort