Drogen, Gewalttätigkeiten und die grossen Pharma-Geheimnisse

Drogen, Gewalttätigkeiten und die grossen Pharma-Geheimnisse … zum englischen ActivistPost-Artikel

Brandon Turbeville von AktivistPost geht auf psychiatrische Medizinen als Verursacher von Gewalttätigkeiten an Schulen ein.  Nicht alles, was Pharma-Konzerne zu Nebenwirkungen der Medizinen behaupten, entspricht der Wahrheit. Es wird weitaus mehr verschwiegen und unabhängige Untersuchungen verhindert.

D.h. im Klartext, dass hinter jeder Aggression von Kindern und Schülern nicht nur das direkte familiäre Umfeld überprüft werden muss, sondern neben Nahrung und Getränken vor allem auch Medizinen.

Nicht jeder Arzt ist über alle Nebenwirkungen der Präparate tatsächlich informiert. Geschenke – Schweigegelder – Bestechungsgelder in verschiedenen Formen, sorgen ferner bereits seit Jahrzehnten dafür, dass Ärzte und Krankenhäuser gleichermassen beide Augen zudrücken.

Auch Studien zu verschiedenen Krankheiten, wie z.B. Autismus entsprechen nicht immer der Wahrheit, selbst wenn sie in anerkannten Labors getätigt werden. Häufig heisst es, Autismus, Schizophrenie und ähnliche psychiatrische Diagnosen belegen die angeborene genetische Erbkrankheit. Neutrale Untersuchungen bringen gegensätzliche Ergebnisse hervor. Wer lügt hier also und warum? Sind hier etwa Eugenic-Genetiker am Werk, die bereits die Reduzierung der Weltbevölkerung vorbereiten?

Wer erkennt, dass Wissenschaft für positive wie auch negative Ideologien eingesetzt werden kann, wird in Zukunft vorsichtiger sein, vor allem bei ärztlichen Diagnosen.

In Bezug auf die steigende Tendenz von Kinderkriminalität heisst dies, dass hier auch Nebenwirkungen von Medizinen zum Vorschein kommen, die aus Kindern brutale Killer machen. Identisch verhält es sich auch bei Selbstmorden von Jugendlichen. Wo auch immer DNA-Tests gefordert werden besteht die Möglichkeit, dass die jeweiligen Endergebnisse den Erwartungen -bezahlte und orchestrierte Ergebnisse- der Pharma-Konzerne entsprechen. … weiterlesen ActivistPost

  • Warum überhaupt konsultiert man schon wegen einem einfachen Schnupfen einen Arzt, anstelle im eigenen Essverhalten bis Lebensstil die Ursachen zu suchen? Liegt es an der aufgezwungenen Medizingläubigkeit, dass Ärzte und Akademiker alles besser wissen selbst wenn man ihnen Fehldiagnosen nachweisen kann? Kann man von Religionsfanatismus auch auf Medizinfanatismus schliessen? Beides ist artverwandt und setzt den blinden Glauben voraus.
  • Warum reagieren Mütter beim Geschrei des Babies nur mit Pillen und Anrufen beim Arzt, anstelle das Umfeld des Kindes auf unsichtbare Gefahrenquellen zu überprüfen, denken Sie an eSmog und Chemikalien. Nur weil etwas Sie nicht in der Nase sticht und zum Niessen und Würgen veranlasst heisst dies nicht, dass der Säugling identisch reagiert.
  • Ärzte und Mediziner schliessen von sich auf andere, so sieht es das akademische Training vor. Man experimentiert an Toten wie auch an Tieren und setzt voraus, dass man jegliches theoretische Testergebnis auf irgendeinen Weltbürger anwenden kann. Mit dieser Arroganz schliesst sich der Kreislauf der gezielt geplanten und angestrebten Weltkrankheitstaktik.
  • Wer diesem Irrsinn entkommen will, verweigere jeden Arztbesuch, jede Pille und Spritze! Diagnostizieren Sie alles, was Sie im Eisschrank und der Vorratskammer an Nahrungsmitteln und Getränken auffinden. Unterscheiden Sie in Krankheitsauslösend, selbst wenn wohlschmeckend, und gesundheitsfördernd, und vor allem aus dem eigenen chemiefreien Gartenbeet stammend. Reduzieren Sie eSmog in der Wohnung, entfernen Sie Mikrowellenherde und schalten Sie Ihr Handy ab. Jedes Elektrogerät, jede Steckdose pulst Frequenzen aus, die nicht jeder Körper und Gehirn gleich gut verarbeiten können. Wird diese einfache Regel berücksichtigt, startet die neue Gesundheitsstrategie: Auf den Tisch kommt nur noch, was gesund und fit macht. Was Drogenabhängigkeiten hervorruft, wie durch vorgefertigte Nahrung / Haltbarkeitsmittel / Geschmacksveränderer etc., wird strikt entfernt.
  • Auch der spirituellen Seite des Lebens muss Rechnung getragen werden. Von Depressionen bis Aggressionen hat alles auch seine spirituellen Netzwerkverbindungen. Kriminelle, Religionsfanatiker und sonstige Blindgläubige ziehen immer Gleichgesinnte an. Radio, TV, Computerspiele bis Internetverbindungen tragen genau so dazu bei wie morphische Felder. Unsere Berater stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
  • Siehe hierzu auch: Elektrosensibilität | Elektrosmog-Forschung | Hypersensibilität | eSmog-News | Weltweit WLAN-Verbot | EMF-Portal |

Empfehlung: Online-Studium

  • GesundheitsCoach für die ganze Familie
  • Organic Spirit – Raumenergie
  • Parawissenschaft mit Hintergrundwissen zu Parapolitik – Militär – Medizin etc.

Kontaktieren Sie uns:

  • isi @ power-ruegen.de
  • bodensee @ organic-spirit.eu
  • schweiz @ organic-spirit.eu

 TOP

Hinterlasse eine Antwort