US-Regierung und UFO

US-Regierung und UFO … zum vigilantcitizen-Artikel

UfoUfos und Aliens werden gerne in den Massenmedien, in Filmen und TV-Serien behandelt.

Das meiste hiervon ist allerdings von der US-Regierung kontrolliert, um damit ein mysteriöses Phänomen darzustellen. Warum? Das Interesse an UFOs geht in der US-Regierung zurück auf einen Vorfall von 1947. Am 24. Juni hätte Geschäftsmann und Privatpilot Kenneth Arnold neun ungewöhnliche Objekte (Tellerform) über den Cascade Mountains in Washington State beobachtet. Seither werden solche Objekte weltweit beobachtet.

UrknallillusionGeht es wirklich um “Außerirdische und fliegende Untertassen”? Oder werden Ufos bis Reptilianer nur vorgeschoben um von ganz anderen Experimenten mit Flugscheiben, wie die deutsche Haunebu, die bereits vor 1945 flog, oder gar Tesla-Techniken mit Blickwinkel auf die Öffnung von Wurmlöchern und Sternenkriegen, abzulenken? Lassen Sie sich nicht von sensations-heischenden Ufo-Beschreibungen, Teleportationen zum Mars, Ausflüge zum Aldebaran oder gar Reptilianern in europäischen Königshäusern verunsichern. Diese Geschichten lenken ebenfalls nur von einigen unbequemen Wahrheiten ab. Wo immer Regierungen und die von ihnen orchestrierten / finanzierten Unterorganisationen zu solchen Strategien greifen, geht es letztendlich nur um die Manipulation der jeweils eigenen, wie auch der Weltbevölkerung. Denn wer vor einem unsichtbaren Teufel in die Knie geht, brüllt auch nach der “Weltenpolizei (hier für Weltregierung stehend), um einen angeblich demnächst stattfindenden Angriff / Sternenkrieg aus dem Aldebaran-System” zu verhindern.

Hinterlasse eine Antwort